Verstehen - verzeihen - vertrauen ...

Was ist systemische Familientherapie?

Stellen Sie sich vor, eine Familie trifft zusammen. Alle haben etwas zu sagen, alle wollen angehört werden. Papa schimpft mit Luisa, Mama mischt sich ein. Der kleine Jan fängt an zu schreien, so dass Mama sich um ihn kümmert. Da ruft Oma an, um zu verkünden, dass sie ein paar Tage zu Besuch kommt. Papa ist sprachlos und Luisa schleicht sich aus dem Zimmer.

Ein chaotisches Durcheinander, nicht wahr? Und Sie merken: Was auch immer eines der Familienmitglieder tut, die anderen reagieren darauf. Dieses Beziehungs- und Wirkungsdurcheinander versucht die systemische Familientherapie zu entwirren und zu klären. Alles, was für die jeweilige Familie von Bedeutung ist, wird in die Betrachtungen einbezogen. So können wir Zusammenhänge verstehen, Alternativen entwickeln und Veränderungen und Verbesserungen herbeiführen.